Drucklogo
Navigationslinks überspringenE1 Energiemanagement > Unternehmen > Referenzen > Klinikum Altmühlfranken
Navigationslinks überspringenReferenzen > Klinikum Altmühlfranken
Navigationslinks überspringen.

Referenzen

Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen

Auftraggeber

Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen

Projektbeschreibung

Das Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen ist eine von zwei Kliniken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. Sie verfügt über insgesamt 8 Fachabteilungen (insb. Innere Medizin und Chirurgie) mit 190 Planbetten. Jährlich werden ca. 7.000 stationäre Patienten medizinisch versorgt. Dabei erfolgen bis zu 4.000 operative Eingriffe. Zur nachhaltigen Senkung des hohen Energieverbrauchs des Klinikums entschloss sich die Klinikleitung im Jahr 2007 zur Durchführung von Einspar-Contracting. Das Projekt wurde europaweit durch die Ebert-Ingenieure Nürnberg ausgeschrieben. Im Ergebnis der Ausschreibung wurde die E1 Energiemanagement (vormals WISAG Energiemanagement) als Bestbieter identifiziert.

Vertragsabschluss/-laufzeit

  • Abschluss Erfolgsgarantie-Vertrag: 26.02.2008
  • Erarbeitung und Abstimmung Feinanalyse: März – Oktober 2008
  • Freigabe Feinanalyse / Auftrag zur Umsetzung der baulichen Maßnahmen: 14.11.2008
  • Umbauphase: Januar – Dezember 2009
  • Hauptleistungsphase (Garantiephase): 01.01.2010 – 31.12.2019 (10 Jahre)

Durchgeführte Einsparmaßnahmen

  • Installation eines Holzhackschnitzel-Heizkessels (550 kW) und Errichtung eines unterirdischen Hackschnitzelbunkers
  • Installation eines gasmotorischen BHKW (70 kWel)
  • Installation eines Erdgas-Brennwertkessels (500 kW) als Spitzenkessel und eines Erdgas-Niedertemperaturkessels als Reservekessel
  • Installation einer zentralen Kompressordruckhalteanlage für die Heizung
  • Austausch von Heizungsumwälzpumpen gegen drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpen
  • Erneuerung der Zirkulationspumpen für die zentrale Trinkwarmwasserbereitung
  • Erneuerung der Trinkwarmwasserbereiter in Bauteil C
  • Stilllegung der Dampfbefeuchtung sämtlicher RLT-Anlagen
  • Installation eines neuen luftgekühlten Kaltwassersatzes für die RLT-Anlage Dachgeschoss Bauteil C
  • Beistellung von Durchflussbegrenzern für Waschtische
  • Erneuerung und Umbau von 320 Leuchten (T5-Leuchtmittel, elektronische Vorschaltgeräte) • Neue DDC-Regelungen für Heizungs- und Lüftungsanlagen und Aufschaltung auf eine webbasierte Gebäudeleittechnik
  • Installation neuer Energiezähler und Aufschaltung auf ein webbasiertes Energiecontrolling-System zur Fernüberwachung des Energieverbrauchs

Wirtschaftliche Projekteckdaten

  • Erstinvestitionen in energiesparende Maßnahmen inkl. Planungskosten: 994.133 EUR netto
  • Baseline der Energiekosten (2006): 573.612 Euro/a netto
  • Garantierte Energiekosteneinsparung: 174.459 EUR/a netto (30,4 % der Baseline)
  • Statische Amortisationszeit: 5,7 Jahre
  • CO2-Einsparungen: ca. 582 Tonnen pro Jahr (21,6%)

Anmerkungen

Als Besonderheit wurde das Einspar-Contracting zeitlich parallel zur Generalsanierung der Klinik im Zeitraum 2009 bis 2011 durchgeführt. Die Abstimmung und Koordination der parallel stattfindenden baulichen Maßnahmen stellte eine besondere Herausforderung dar.

Im Rahmen des Einspar-Contractings wurde die Heizzentrale im laufenden Betrieb für die Installation des Holzhackschnitzel-Heizkessels umgerüstet. Zusätzlich erfolgte der Bau eines unterirdischen Holzhackschnitzel-Bunkers. Damit gehörte das Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen zu den ersten Kliniken Deutschlands, bei denen im Bestand eine Umstellung auf Holzhackschnitzel erfolgte. Damit kann ein Großteil des Wärmebedarfs aus einer erneuerbaren und regional verfügbaren Energiequelle gedeckt werden.


E1 Energiemanagement GmbH, Zollhausstraße 95, D-90469 Nürnberg, © 2017
Tel: +49 911 81294-4964, E-Mail: office@xxx.at